11. 2. 2019

Farbenmeer

Licht und Schatten. Moll und Dur. Im Meer der Farben. Eingetaucht in ein Spektrum aus Licht.

Ich bin gerade in einer Ausbildung zum Intuitiv Heilsamen Malen mit Ulrike Hirsch und darf dort in Freude und ganz leicht wachsen und lernen. Einfach mal so. Blühen macht Spaß!      ...weiterlesen

02. 9. 2018

Wenn deine Welt plötzlich Kopf steht...

Ich habe mich aufhängen lassen. Spontan ist mir der Flyer über den Weg gepurzelt und der Mann dazu. Da gibt es diesen Moment, wo alles in dir weiß - JETZT. Ich hatte keine Ahnung, was ein HangUp ist und was konkret ich wohl loslassen will. Da war nur dieses Singen in mir. Dieses Wissen, dass genau das jetzt dran ist. Die Körperreise mit Markus ist ein unglaubliches Geschenk. Stell dir vor, du wirst so zart und achtsam in den Tiefen deiner Seele, deines Körpers und deines Geistes berührt, dass jede noch so leise Reaktion in dir aufgenommen, gehalten und ...weiterlesen

14. 6. 2018

Wenn Menschen wachsen...

In den letzten Wochen bin ich sehr mit unserer Tochter verbunden, die so wunderbar und authentisch Ihren Weg durch die Stromschnellen der Pubertät nimmt.


Pubertät – allein bei dem Wort stellen sich bei vielen die Nackenhaare auf und es entsteht der Eindruck eines furchtbaren Phänomens welches für alle Beteiligten maximal überlebbar ist. Welch grauslige Perspektive auf das Werden eines neuen Menschen. Ja, ich bin auch manchmal genervt, überfordert und hilflos im Angesicht der Wehen meiner Tochter, sich selbst zu finden und zu erschaffen. ...weiterlesen

31. 3. 2018

Jetzt

Lange ist es still gewesen. Mein Leben hat mich einmal komplett auf den Kopf gestellt und ich finde nach und nach wieder Boden unter den Füßen. Ich habe mir ewig den Kopf zerbrochen, wie ich den Blog wieder starte. Damit ist jetzt Schluß! Manchmal ist es wichtig, einfach eine Entscheidung zu treffen. Die Gedanken und Vorstellungen, wie etwas zu sein hat, loslassen. Manchmal ist es wichtig, einfach wieder neu anzufangen. Egal wie oft du scheinbar gescheitert bist, wieviel Angst du hast und wie wenig du weißt, wie es konkret ...weiterlesen

01. 6. 2017

Angst vorm Zahnarzt ist Schnee von gestern

Heute ist ein Wundertag für mich. Zahnarzttag zur Professionellen Zahnreinigung. Früher immer ein Angstthema, das mir mein Zahnarzt genommen hat. Stelle dir nun vor, ich komm in die Praxis und erwarte meine vertrauten Zahnarzt. Den, dem ich gern meine Zähne in seine Hände gebe, weil er einfach nur gut ist. Allein seine Anwesenheit beruhigt mich ungemein und er hats drauf. Plötzlich schaut mich eine junge Frau an. Da konntest du mal ganz schnell sehen, wie alte Gedanken mir ins Hirn schossen. Von wegen "Kenn ich nicht...was wird das...eine Frau - kann die das, die ...weiterlesen

25. 4. 2017

Berührung mit Macht

Gwynnefer Kinne hat zur Blogparade zum Thema Dominanz aufgerufen. Und dieser Einladung folge ich gern. Wenn du sexuell traumatisiert bist, sei bitte ganz achtsam beim Lesen dieses Textes, er könnte dich triggern. Pass gut auf dich auf und hör sofort auf, wenn du deine Füße nicht mehr spürst oder dich seltsam fühlst.

 

Macht war für mich eng verbunden mit Machtmissbrauch und Ohnmacht. Dieses Wort ...weiterlesen

16. 4. 2017

In Würde

Heute morgen bin ich früh aufgewacht, um der Sonne beim Erwachen zuzuschauen. Ostern und die Wochen davor ist für mich eine besondere Zeit und berührt mich sehr. Jedes Jahr fühle ich den Prozess in mir, wieder ein Stück weit mehr ins Leben hinein zu sterben, mich Allem was ist hinzugeben, um dann in meiner vollen Würde wieder aufzuerstehen.

 

Durch viele Verletzungen, Traumata und unsere Geschichte scheint es manchmal so schwer, sich wieder aufzurichten. Scheint das Kreuz so schwer zu ...weiterlesen

08. 3. 2017

Mein Drama mit dem Psychodrama

Energie in Bewegung ist sexy. Sexy im Sinne von lebendig und in erfüllender Kraft. Deshalb liebe ich das Psychodrama. Seelen in Aktion bringen – Menschen in ihr bewegtes Leben führen - pur.

Nur ist es ein Drama mit dem Psychodrama. Allein das Wort dreht in neuronalen Netzwerken unangenehme Schleifen und weckt unlustige Erinnerung. Die Verbindung des Begriffs zu Spielfilmen, die sich immer mit Konflikten befassen ist mächtig. Wer will denn bitte „Psycho“ und vom „Drama“ haben die meisten ...weiterlesen

10. 1. 2017

Walk your Talk

Ein wunderbares neues und glückliches Jahr für Dich! Heute ist der zehnte Tag des Januars und nach dem Innehalten zwischen den Jahren kehrt der Alltag wieder ein. Wie bist du gestartet? Was hat dich zu Beginn des Jahres am meisten berührt? Für mich ist klar, dass es ein herausforderndes Jahr wird.  Ein Jahr, in dem ich immer wieder neu entscheiden darf, wie ich meine Schritte setze. Welche Wahlen ich treffe. Wo ich mich aus Angst vor Abweisung, Verletzung und Auseinandersetzung verbiegen werde und wo ich stehen bleibe, um mir selbst und meinen Werten treu zu sein. ...weiterlesen

19. 12. 2016

Kalendertürchen Nummer 20

..und hier ist es - euer 20. Kalendertürchen in Gwynnefers Adventskalender von Kraftvolle Weiblichkeit. Und damit es wirklich pünktlich bei euch ist, schreibe ich schon heute. Selbstliebe ist so ein mächtiges Wort, dass ich es kaum fassen kann. Einen wichtigen Aspekt, der mich oft begleitet stelle ich euch in einem kleinen Video vor. Die Entstehung des Videos war ein spannender Prozess. Just als ich am See stand ging meine Videokamera kaputt und ich stand vor der Wahl ein "unperfektes Video" mit meinem Fotoapparat zu drehen oder keines. Ich habe mich für das Unperfekte ...weiterlesen

01. 11. 2016

Wieder viel zu früh...

..stehen die Weihnachtsmänner in den Regalen und verlocken die Spekulatius so manchen Genießer. Defintiv nicht zu früh ist es, sich jetzt schon um eine entspannte und sinnlich schöne Adventszeit zu kümmern. Deshalb möchte ich dir heute gern den Adventskalender meiner lieben Kollegin Gwynnefer Sylvia Kinne empfehlen. In der  fordernden Vorweihnachtszeit findest du dort 24 liebevolle und spannende Impulse für deine Selbstfürsorge und Achtsamkeit im Alltag. An jedem Tag erfährst du von einer der Expertinnen ihren ganz individuellen Impuls, ...weiterlesen

16. 9. 2016

Die Spinne der Achtsamkeit

 

In der goldenen Morgensonne beobachte ich die zarten Netze der Spinnen. Die ganze Nacht haben sie gesponnen, gewebt und sind tänzelnd an ihren Fäden auf- und abgeschwebt, hin und her gekreuzt.

Spinnen sind für mich Künstlerinnen des Lebens. Und gerade jetzt in diesem bunten Altweibersommer sind ihre Werke überall deutlich sichtbar. Glitzernd hängen die Tautropfen sacht in ihren Netzen. Die Spinne ist eine Weberin, sie lässt sich nicht ...weiterlesen

01. 9. 2016

Stille und Dankbarkeit

Also ich weiß nicht, wie dein Sommer war – meiner war unglaublich lebendig und dabei ist das eine oder andere zu Bruch gegangen in meinen Lebens- und Glaubenskonzepten. Der Aufbruch ist ein Umbruch. So mancher Blick auf mich und die Welt wurde durch eine völlig neue Perspektive verändert. Kennst du das – du weißt auf einmal nicht mehr wo dir der Kopf steht? Wo unten und oben ist? Spürst deine Füße nicht mehr und fühlst dich fremd im eigenen Körperhaus? Plötzlich passiert etwas in ...weiterlesen

20. 7. 2016

Umzug oder Aufbruch

 

Wir ziehen gerade um. Mit Sack und Pack, mit Mann und Maus. Na gut die Mäuse sind unsere Kaninchen. Und die Zeit reicht nie, es ist jeden Tag noch mehr zu tun als sonst. Zumindest denke ich das. Ich blühe auf, denn ich liebe diesen Zauber des Neuanfangs. Da kann ich das auch gerade prima üben mit dem Prioritäten setzen, Annehmen was ist, alles fühlen, Selbstdisziplin und Freude spüren…Leben. Ich höre mich selbst immer wieder mal sagen „Atmen“ und sehe meine Patienten lachen, denen ich das auch gern sage. ...weiterlesen

16. 6. 2016

Ich darf..oder muss ich - wollen - dürfen?

Darf ich bitte mal durch? Darf ich bitte mal durch? Mühsam schiebe ich mich durch die Menschenmenge und komme einfach nicht vorwärts. Dabei muss ich dringend auf die Toilette.

 

So richtig dringend. Leider bin ich gerade nicht schwanger. Das war toll, da bin ich ohne zu fragen, als erstes auf die begehrte Box gekommen. Es wurde mir förmlich aufgedrängt. Und nun schiebe ich mich hier durch, werde angemotzt und mit Absicht weggedrückt. Irgendwas ...weiterlesen

07. 5. 2016

Geburt einer Homepage

Im Rückblick: Der Tag, an dem meine Homepage online geht, rückt näher und näher. Ich fühle mich wie bei der Geburt unserer Kinder und finde mich in einem ständigen Wechselbad der Gefühle und Wahrnehmungen. Brausende Vorfreude und zappelnde Ungeduld, das Baby endlich in die Welt zu lassen, wechseln sich ab mit Unruhe, Panik und entspannter Gelassenheit, dass ein jedes Ding seine Zeit hat. Ich kann mir selbst dabei zuschauen, wie ich im Urvertrauen bade und plötzlich springt völlig panisch mein innerer Zweifler auf die Bühne und will mich da rauszerren. Mit rein in meine Wanne will er gerade ...weiterlesen